Zimmerei Thomas Höke - Dachdeckerei, Energetische Sanierungen
Alle Gewerke rund ums Haus

Gebäudecheck

Die Erfassung Ihres Hauses als Ganzes.

Bevor sich der Kunde für einen An- oder Umbau entscheidet, ist zunächst eine Bestandsaufnahme seines Gebäudes notwendig. Welche baulichen Gegebenheiten sind zu berücksichtigen, um einen Anbau oder Umbau zu realisieren?

 

Der funktionale Gebäudecheck erfasst Ihr Haus als Ganzes und unterzieht es einer Bewertung im Hinblick auf die baulichen Gesichtspunkte. Er erübrigt seitenlange Computerausdrucke über Gegebenheiten, die für Ihr Bauvorhaben nicht relevant sind. Es werden Fragen geklärt wie:

 

  • Ist die vorhandene Bausubstanz für die vorgesehene Maßnahme geeignet?
  • Muss und kann das Tragwerkssystem zusätzliche Lasten aufnehmen?
  • Mit welchen Maßnahmen ist dies zu realisieren?
  • Kann das bisherige Nutzverhalten (Eingänge, Verkehrswege oder z. B. die Bad-/Schlafsituation) weiter beibehalten werden?
  • Wo muss die bauliche Veränderung geändertem Verhalten Rechnung tragen (getrennte Eingänge, separate Treppen in den Garten, Balkon oder Loggia für Dachgeschossbewohner u. v. m.)?
  • Reicht für die neuen Nutzungspläne die Schalldämmung (z. B. der Decken) aus?
  • Fordert das Bauamt Brandschutzmaßnahmen?
  • Ist eine Baugenehmigung erforderlich?
  • Sollten Bauteile, die bearbeitet werden, gleich den gesetzlichen Wärmeschutzstandards angepasst werden?

 

Diese Aufzählung lässt sich beliebig fortsetzen. Möglicherweise stellt sich während eines Gebäudechecks heraus, dass ein Anbau effektiver ist als ein umfangreicher Umbau.

 

Im Vordergrund für die Belange unserer Kunden steht für uns stets ein optimaler Kosten-/ Nutzeneffekt. Ein ganzheitliches Vorgehen ist darum sinnvoll, weil der Hauseigentümer häufig nicht weiß, wie er mit dem geringsten Kostenaufwand den größtmöglichen Wohnkomfort und die optimalste Nutzung realisieren kann.

 

Im Anschluss an einen Gebäudecheck beraten wir Sie gerne über notwendige folgende Arbeitsschritte, Kosten der Maßnahme, eventuell notwendige Zusatzarbeiten, Förderungsmöglichkeiten, die Belastungen für die Hausbewohner und andere, den Kunden interessierende Fragen.